medizinisch funktionelles Kinesiotaping

 

Die Anlage von Kinesiotapes am Pferd hat sich in der Praxis auch schon während der osteopathischen Behandlung als nützlich und sinnvoll gezeigt.  Behandlungseffekte werden unterstützt und sind deutlich nachhaltiger.
Während einer Behandlung verwende ich das Taping ohne Kostenaufschlag.
Gerne zeige ich Ihnen auch einzelne Tapeanlagen, die Sie anschließend nach dieser Anweisung selbst durchführen können.
Viele andere Tapeanlagen benötigen ein profundes anatomisch-funktionelles Wissen. Sie sollten diese Ihrem Pferd nur dann selbst anlegen, wenn Sie darüber verfügen.

Vor allem empfehle ich die Verwendung von Kinesiotapes für drei verschiedene Zwecke:

  1. Therapeutische Anlagen zur Kompressionsminimierung, welche durchaus auch ein paar Tage am Pferd bleiben dürfen

  2. Trainingstapes, welche ausschließlich zum Training oder im Rahmen der aktiven Physiotherapie angebracht werden(*)

  3. Therapeutische Anlagen zur Entlastung nach besonders anstrengendem und belastendem Training oder auch nach einem Wettbewerb.

(*)In Bezug auf die Trainingstapes ist es sinnvoll, in einer oder zwei (Trainings)analyseeinheiten herauszufinden, welche Tapeanlage Ihrem Pferd am besten hilft. Die Pferde zeigen einem ganz genau, und besser, als jede medizinische Theorie, welche Anlage zu Ihnen passt, oder aber, welche sie als sogar unangenehm empfinden.
Ich komme gerne zu Ihnen, um diese Analyse mit Ihnen zusammen durchzuführen.
Sie arbeiten dabei mit Ihrem Pferd, wie Sie es üblicherweise tun - und ich lege unterschiedliche Tapes an und gebe Ihnen Feedback. Man kann sich das in etwa vorstellen, wie eine Reitstunde.
für solch eine Einheit berechne ich 35,00 €
Die Tapeanlagen sind hierin bereits enthalten.

 

Wenn ich Ihr Pferd bereits behandelt habe, komme ich auch für

einzelne Tapeanlagen gerne zu Ihnen!

Als Orientierungshilfe: ich berechne ca. 5,00 € pro Tapeanlage
Der Preis richtet sich dann vor allem nach aufgewendetem Material und zeitlichem Aufwand, sowie dem Anfahrtsweg.

 

© 2019  by Pferd-im-Gefühl